Genervt…

bin ich, weil bestimmte Personen meine Entscheidung nicht akzeptieren wollen, mich aus dem Verein zurückzuziehen. Eine davon besonders penetrant. Als würde fünf Mal betteln, mir das nochmal zu überlegen, eine andere Antwort bringen als beim ersten Mal. Ich denke allgemein relativ gut durch, was ich tue, bevor ich es tue… Wenn ich sage, ich gehe, meine ich das auch so. Das ist keine „Drohung“, um meinen Willen durchzusetzen.

Der Mann steht da… grinst… liest die letzte E-Mail durch.

Ich: „Zu böse?“

Er: „Schick’s ab, im schlimmsten Fall weint sie. Eventuell redet sie nie wieder mit dir.“

Das wäre jetzt nicht mal ein unwillkommenes Ergebnis.

Er: „Och nö, du sollst nicht so genervt sein… Blümchen?“

Okay, man könnte es auch Stimmungskalibrator nennen.

20170109_002138

Wo er sie nur immer hortet…

Miniatur, Öl auf Kupfer, Miniatur relativ alt, Rahmen meiner Einschätzung nach relativ neu, aber ich bin kein Rahmenprofi. Spiegelt grauenhaft, bei den ersten X Versuchen war ich in der Spiegelung besser zu sehen, als mein Herzog.

Jetzt hoffe ich nur, die Dame schreibt nicht zurück. Ich kann nicht genervt sein, wenn ich so ein schönes neues Atty in der Hand halte.