Der Papagei hat mit Hingabe den Handfeger auseinandergenommen,

Der Mann ist in der Küche über den Putzwassereimer gestolpert

und ich habe in meiner grenzenlosen „Geduld“ noch den Wischmopp kaputtgemacht.

Fasching helau…

 

Etwa das konnten wir gerade in der Küche auch durchspielen… Wer das Gehopse im Vorfeld nicht sehen will, scrollt bis 1:51, da fängt der relevante Inhalt an 😉 :

Advertisements

13 Gedanken zu “Ganze Arbeit

      1. Also ICH ganz sicher nicht!!!!
        Du glaubst es nicht, ich hatte vor zwei Wochen die spontane Idee meine Schwägerin mal einzuladen… Sagte das dem Gatten, der machte sich Sorgen um meinen Zustand… Letztendlich ließen wir es blieben, nicht, dass sich die Leute noch dran gewöhnen… 😁
        Dann wünsche ich dir richtig viel Spaß 👋

        Gefällt mir

      2. Naja, eigentlich ist die Familie ja relativ pflegeleicht. Nur hab ich vor solchen Aktionen dann das Bedürfnis, Großputz zu machen. Warum weiß ich selbst nicht so genau: Die eine Hälfte merkt eh nicht, wie’s aussieht, und die andere Hälfte hat eh immer was zu bemängeln wenn sie nicht selbst geputzt haben.
        Hausarbeiten sind GEFÄHRLICH. Ich hab mir offenbar die kaputte Schulter mal wieder verdreht, einen Daumen überdehnt und auch noch blöd den Knöchel umgetreten. Ganz toll. Den Mann habe ich noch nicht in Augenschein genommen, der sortiert schon wieder Bücher. Wir haben etwas über 1900 (!) Exemplare ausgesondert dieses und letztes Wochenende. Und immer noch nicht genug Platz für alle verbleibenden. Ich muss jetzt mal ein Stündchen übersetzen, sonst kann ich nachher nicht schlafen.

        Gefällt mir

      3. Also, wenn ich dich so lese, halte ich mich vom Haushalt lieber fern… Jetzt habe ich endlich einen Grund..
        Viel Spaß bei der Arbeit, ich muss schlafen 😴

        Gefällt mir

    1. Weil er Putzuntensilien zerlegt? Hast du eine Vorstellung wie schnell und gut sich diese Borsten verteilen?
      So, nach Bäcker (der meine Bestellung vergessen hatte), Zeugs von meinen Eltern abholen, meinem Vater wegen übermäßiger Kompliziertheit gerade soeben nicht den Marsch blasen werdei ch jetzt noch den Fußboden wischen, den Müll runterbrngen, dem Mann erklären, dass wir den Mamagei nicht mit rausnehmen können, auch wenn das Wetter inzwischen echt schön ist, weil: Meister Adebar und Gattin sind bereits gegenüber auf dem Dach eingezogen… habe sie gerade gesehen… Schön sind sie ja…
      Immerhin: Die Schwester meiner Mutter schrieb heute Morgen ein What’s App und kündigte mir ihren Hund an. 😀

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s