Da schaue ich eben aus dem Fenster und was sehe ich? Einer meiner Bäume krabbelt gerade zügig über den gefrorenen Fluss davon!

Und da ich es nicht schaffe, das Video hier hochzuladen, versuche ich es mal so… okay, nee so gehts nicht, da steht mein Klarname am Video…

So vielleicht?

So müsste es gehen…

Der Baum steht (stand) da hinten am Hang seit Ewigkeiten… immer wieder wurden Stimmen laut, er solle abgeschnitten werden. Mir war der zugegeben nicht sehr ästhetisch wertvolle Baum im Sommer lieber, als der Blick auf die Schrebergärten…

„Und wenn er umkippt?“ Naja, dann fällt er ins Wasser.

„Und wenn er auf dein Haus fällt?“ Erstens isser zwar groß – aber nicht SO groß, und zweitens – wie soll der bitte den Steilhang rauffallen in dem er nach unten geneigt wächst?!

„Und wenn er auf Spaziergänger fällt?“ Spaziergänger haben da unten im Sturm nix verloren….

Naja… gestern Abend E-Mail vom Bürgermeister erhalten „Wir machen da unten am Hang irgendwann bald mal Bäume weg, sollen wir deinen mit machen? Ich, gestern abend in einem Anfall von Genervtheit „Dann macht halt, ihr gebt ja eh keine Ruhe, bis er weg ist.“

Dass „irgendwann bald mal“ heute Mittag ist… finde ich jetzt überraschend.

Advertisements

20 Gedanken zu “Mein Baum läuft weg!

      1. Es ist auch sehr verwirrend, weil hier jeder zweite Fluss was mit -naab heißt. Wir haben aber, unbestreitbar denke ich, einen der schönsten. Die Waldnaab fließt auf einer längeren Strecke durch ein Naturschutzgebiet, wo es sich wunderbar wandert.

        Gefällt mir

      2. Dann mal los – Wir haben ein sehr autistenfreundliches Hotel in der Stadt, wahlweise einen Campingplatz 😉 . Wenn es dich nicht stört, dass du von mir vermutlich nur Richtungsangaben und „bleib links, da vorne rechts kommt ’ne Felsspalte“ hörst, würde ich dir sogar den Weg zeigen, den eigentlich nur die Einheimischen benutzen und den kein Tourist findet (ist so die Sorte Weg, von der man wissen muss, dass er da ist). Ich bin selten sprachlos, aber in diesem riesigen, uralten Wald fehlen mir jedes Mal die Worte.
        Gibt aber auch ausgeschilderte „echte“ Wanderwege.

        Gefällt mir

      3. Dann musst du halt schön auf dem Weg bleiben, vom Rand weg und nicht runterschauen…. und nicht auf den Tischstein steigen (einer der Granitformationen, die sich für sowas eignet.) Wo man wirklich durchs Gestein muss, sind Holztreppen mit Geländer, und die werden auch in Schuss gehalten.
        Zweimal hatte ich jemanden dabei, mit dem ich anschließend nie wieder wandern war. Der eine Allergiker auf – so ziemlich alle Bäume, die bei uns wachsen, was er wusste – und was hatte er nicht dabei? (Das war Prä-Handy! Da kommt Freude auf wenn einer mitten im Wald zum Keuchen anfängt…)
        Das andere so ein Held, der meinte, Wege sind überbewertet… und wohl glaubte, die Warnung sei ein Witz… Passiert ist nichts, aber nur, weil ich ihn im richtigen Moment von hinten am Hemd hatte…
        Nee, der Weg hat schon seine Daseinsberechtigung!

        Gefällt mir

      4. Wenn du dich im Urlaub in unserer Gegend irgendwo runterstürzen willst, dann nimm bitte die Brücke, von der absolut nur Ortsunkundige springen… Da wird man nämlich nur nass und sonst passiert gar nichts.
        Der Schreiner ist morgen früh um 8:30 angekündigt (Wer denkt sich solche Uhrzeiten aus? Da schlafe ich doch noch!). Heute war nur Platzmachen. Und sauber machen. Sagte doch tatsächlich meine Mutter, als ich ihr ihre Spiegelreflexkamera zurückbrachte, die wir uns für die Atty-Fotosession ausgeliehen hatten: „Denk ans Putzen, wenn die Regale mal stehen, kommst du da nie wieder ran.“ Bäh.

        Gefällt mir

      5. Du meinst, wenn man in den Fluss springt… Na nur nass wäre bei mir auch nicht drin, kann ja nicht schwimmen 🏊

        8.30 Uhr… Davon träume ich momentan wirklich nur! Seit das Baby da ist pure Illusion, aber… Es geht aufwärts und bald ist sie groß genug um durch die Hundetür zu klettern, dann kann sie morgens alleine raus. Ich habe nämlich eigentlich Glück, Frühaufsteher ist sie auch nicht 🙂 Die Großen schlafen ja bis halb 10, wenn man sie lässt…
        Heute morgen war ich schon um 8.00 Uhr auf dem Markt!! Ich melde mich freiwillig zur Therapie!!
        Putzen… Gutes Stichwort… Sollte ich auch mal wieder… Also ganz ehrlich… HAUSHÄLTERIN wäre jetzt auch nicht mein Traumjob… Lieber Gassigeher 😁

        Gefällt mir

      6. Der Fluss schwemmt dich an der Stelle wunderschön auf ein kleines Inselchen. Da kannst du dann sitzen, bis dich jemand abholt (Ja… es kommt immer wieder mal vor…)
        Haushälterin könnt ich eine brauchen! Wenn die das hinbekommen würde, ohne mein Zeug anzufassen…
        Dann wünsche ich der kleinen mal schnelles Wachsen! War der Marktbesuch erfolgreich?

        Gefällt mir

      7. Gibt es auf dem Inselchen denn was zu essen??

        Also ich bewerbe mich garantiert nicht als Haushälterin! Stelle mir das aber schon lustig vor… Putzen ohne etwas anzufassen… Das mache ich ja momentan auch zu Hause… Wird nur nicht wirklich sauber 😁

        Also ich habe auf dem Markt nichts gekauft, hatte nicht mal Geld dabei und nicht mal wirklich gesehen was es gibt. War da ja nur zum Zwecke der Sozialisierung… Muss ja nun mal sein… Der Markt hier ist da genial dafür, viele gerade ältere Menschen auch mit Gehstock, Rollatoren, Rollstuhl… Das erste Jahr ist sehr anstrengend, aber der Aufwand lohnt sich für alle kommenden Jahre.
        Lustig fand ich nur, dass mich selbst HIER mitten in Belgien scheinbar schon Leute kennen, mich auf dem Markt ansprechen und fragen wo die beiden anderen Punkte sind…

        Gefällt mir

      8. Ah! Jaaa, ich stelle mir vor dass das wahnsinnig aufregend ist für so ein kleines Pünktchen. Mamagei würde Markt super gefallen. Lärm, Gewusel, Farben, Bewegung, findet sie toll. Leider würde sie auch „einkaufen“. „Meins“ und „Deins“ ist nicht so ihr Ding.
        Putzen ohne Anfassen praktiziere ich auch. Wird bei mir auch nicht sauber. Aber jetzt geh ich doch mal rauf und setze Roomba und Scooba aus (Staubsaugerroboter und Wischroboter). Sollen die mal ran…

        Gefällt mir

      9. Baby findet momentan alles laute und volle einfach HIIILFE NACH HAUSE WILL, DAS LEBEN IST DOOOOF… Sie ist ängstlicher als ich dachte, da hilft also nur üben… Wo ich ja auch so gerne unter Menschen gehe *seufz…

        Scooba hätte mal meinen Teppich trocknen können…

        Gefällt mir

      10. Jaaa, hab ich schon gemacht mir ihr, leider wischt sie sehr wassersparend, wenn sie das Wasser selbst versprüht, d.h. der Wasseraufnahmetank ist sehr schnell voll, wenn man sie als Unfallaufwischhilfe einsetzt…Schmutz verteilt sie auf Teppich eher, auch beim Wasseraufsaugen. Ich hätte noch einen „klassischen“ Staubsauger mit Wasseraufsaugfunktion zum Teppichschamponieren (hab ich noch nie gemacht) und Polstermöbelreinigen (dafür wurde das Ding gekauft…) Der hätte sicher auch deinen Teppich schnell trockengekriegt.
        Papagei ging mal vorsorglich mit rauf um die Reinigung zu überwachen. Könnte ja sein, dass sich Roomba verfährt, wenn er nicht draufsitzt um die Richtung vorzugeben und Alarm zu schlagen, wenn er sich einem Möbelstück nähert 😉

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s