Dürfen wir vorstellen? Unser Vogelbad.

Zwei Wellensittiche auf der Tränke

Einer unserer Menschen findet nämlich Technik ganz toll. Deswegen hat sie Rohre in den Boden gelegt, und jetzt haben wir fließendes Wasser im Vogelzimmer. Wenn wir zu viel rausgebadet haben, oder das Wasser sonst irgendwie weniger oder ganz aus versehen schmutzig geworden ist, hat sie draußen neben dem Lichtschalter einen Knopf in der Wand und kann den ganzen Brunnen nachüfllen oder abpumpen und neu füllen lassen. Cool, oder?

Das Zimmer-/Gartenbrunnenmodell, das ich hier als Grundlage verwendet habe, kommt von einer britischen Firma. Die Papageien haben sowas noch in groß im Wohnzimmer stehen, allerdings mit Auffüllung von Hand. Die Pumpe die das Wasser im Brunnen zirkuliert war dabei, der Filter ist super und kommt mit der Verunreinigung durch die Wellis und Finken (bzw. die Papageien) gut zurecht. Der einzige „Nachteil“: Es wurde nur ein britischer Stecker mitgeliefert. Bei dem hier egal, weil ich den Stecker eh‘ abgebaut habe, und das Ding direkt mit dem Schalter verkabelt ist. Der Wohnzimmerbrunnen läuft über einen Adapter problemlos.
Erstmalig gesehen auf der Nürnberger Consumenta. Die Verkäuferin hielt Aras… erst redeten wir über Vögel, dann wurde der Wohnzimmerbrunnen bestellt. Was ihre Aras nicht kaputtbekommen schaffen meine Graupapageien auch nicht, dachte ich mir. Richtig gedacht. Also falls jemand noch ein cooles Extra für die Piepmätze sucht…

Advertisements

10 Gedanken zu “Fließend Wasser

    1. Hat auch den Vorteil, dass es weniger stressig ist, die „kleinen“ alleine zu lassen, wenn ich unterwegs bin. Selbst wenn meiner Mutter (die sich dann um die Vögel kümmert, die nicht mitreisen) mal was dazwischenkommt ist auf jedenfall genug Wasser da, und genug Futterpflanzen haben die guten da in ihrem Vogelzimmer auch.
      Der nächste Schritt wäre jetzt noch, die Steuerung auf eine App zu legen und übers Handy auch von unterwegs zu steuern. Damit befasse ich mich gerade für die Beleuchtung, weil ich die Zeitschaltuhr nicht so 100% befriedigend finde.

      Gefällt mir

      1. Normalerweise sollte sich das machen lassen, man kann ja immerhin ein ganzes Haus komplett per App fernsteuern. Allerdings würde ich dabei auch eine Cameraüberwachung haben wollen um zu sehen, dass auch alles okay ist.
        Ich hätte ja auch gerne so eine Cameraüberwachung, habe aber leider noch nichts gefunden was ohne WLAN ist. Kenne mich damit aber leider auch nicht aus.

        Gefällt 1 Person

      2. Ja, das habe ich auch schon angedacht mit Videoüberwachung. Eigentlich geht es mit jedem Router & internetfähigem Handy aber du braucht irgendeine Lösung dafür, wie der eine IP übermittelt für die Verbindung – denn die ändert sich bei den meisten (deutschen zumindest) Anschlüssen einmal alle 24 h. Das ist sowas wie deine Hausnummer im Internet, wenn das Handy nicht weiß, wo das Signal herkommen soll, kann es das auch nicht abgreifen. Das kann man alles hinbiegen, ist aber nicht so einfach, und auch immer eine Abwägung mit der Sicherhieit deswegen ist Selbstbasteln da etwas kompliziert, Fertiglösungen haben die Lösung dafür dann mit dabei (W-LAN-Fan bin ich auch nicht, ich habe mir das Internetsignal auf das Stromnetz gelegt und kann mir an jeder Steckdose im Haus neben dem Strom auch eine Interentverbindung abgreifen. Finde ich besser so. Da habe ich auch überall Internet, aber es ist weniger leicht von Fremden abzugreifen. Im Gästezimmer liegt einfach noch ein zusätzlicher Adapter dafür). Mal schauen, was dann bei der Beleuchtungssache am Ende rauskommt: Sollte sich was videoüberwachungstaugliches ergeben dabei, gebe ich Bescheid.

        Gefällt mir

      3. Jaaaa wenn man WLAN hat ist das ja auch einfach, aber wir haben so was ja gar nicht, ich mache alles nur mobil über Karten und da habe ich noch keine Lösung gefunden.

        Gefällt mir

      4. Also mit „kein WLAN“ meinst du dann auch „kein Festnetz-Internet“? Ja, für die „einfache“ Lösung müsste man wenigstens einen Router aufstellen. Es gibt Satellitenlösungen, ich übersetze die Dinger manchmal, v.a. für den gewerblichen Bereich und zur Überwachung von Außenanlagen, habe aber keine Ahnung, was sowas kostet.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s